Was macht mein japanisch?

Eigentlich ist die Titelfrage ziemlich schnell und mit einem Wort zu beantworten: EINGEROSTET!! 😐

Sage und schreibe 5 Jahre ist es her, dass ich den JLPT (Japanese Language Proficiency Test) der Stufe N5 absolviert und bestanden habe.

Ich habe danach immer mal wieder Anläufe genommen und versucht mich auf die nächste Stufe N4 vorzubereiten.

image

Aber es dann doch wieder gelassen. Da ein entsprechender Kurs hier in der Nähe leider immer noch nicht angeboten wird, musste ich erneut im Selbststudium lernen. Aber mit einem mittlerweile 2 1/2 jährigem Kind, einem 38-Stunden-Job und einem zeitaufwändigen Hobby ist es einfach nicht so einfach auch konsequent und intensiv zu lernen.

Dabei war es gerade mein großer Wunsch meinem Kind ein bisschen japanisch beizubringen. Wenn allerdings die Mama auch nicht mehr so viel auf dem Kasten hat, gestaltet sich das eher schwierig.

image

Nunja zumindest ein bisschen Grundwissen, vor allem das Lesen der Hiragana u. Katakana habe ich noch nicht verlernt. Ich habe mir vorgenommen mich wieder etwas mehr mit dem Sprachstudium zu befassen.

image

image

Und mit kindgerechten Büchern und Spielkarten kann ich lernen und mich gleichzeitig mit meinem Kind beschäftigen.

image

Also: がんばってね❢

Advertisements

Vorherige ältere Einträge

%d Bloggern gefällt das: