von Blumen und Torten

So langsam rückt der Tag der Hochzeit immer näher und immer mehr kleine Dinge sind bereits erledigt.

Ein etwas größeres Thema war natürlich die Blumendekoration für die eigentliche Feier. Hier hatte ich, nachdem ich unsere Tischkarten das erste Mal in den Händen gehalten habe, bereits eine ziemlich genaue Vorstellung. Bloß nicht irgendetwas Schlichtes und bitte keine roten Rosen!! Unser Termin im Blumengeschäft war wirklich klasse. Wir fühlten uns kompetent beraten und wurden langsam Schritt für Schritt durch die schier endlosen Weiten der Blumendekoration geführt. 
Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte der Hase allerdings langsam die Nase voll. Wie ich finde verständlich, schließlich ist er auch nur ein Mann!! ^_~
Unsere Tischblumen werden nun jedenfalls in länglicher Form, in einer sehr interessanten Weise (aufrecht stehend) gesteckt und durch Blätter optisch verlängert.
Die Blume die wir uns ausgesucht haben, ist die Gerbera „intense“.
An dieser Stelle dürft ihr nun erst einmal alle munter den Namen der Blume google’n! ! !

So…. fertig?!?!?!

Natürlich haben wir auch unsere Gastgeschenke ein wenig ans Farbkonzept angepasst. Allerdings nur dezent, schließlich soll es nicht zu pink werden!! ^^
Unsere Gäste können sich auf einen kleinen japanischen Gruß freuen, mehr werde ich an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten.
*ich kann soooo fies sein* ;D

Ein zweites und nicht weniger zeitintensives Thema war die Hochzeitstorte.

Wie wir feststellen mussten, sollte man zumindest eine ungefähre Vorstellung davon haben, was man möchte und was nicht. Denn auch bei der Hochzeitstorte gilt…. es ist fast nichts unmöglich. Wobei man natürlich auch das „Innenleben“ der Torte nicht vergessen sollte! ^^ Ich hatte mir vorab schon mal so eine kleine Ideensammlung zusammengestellt und fand z. B. Kirschblütenmotive schick.

image

Wir einigten uns beide darauf, dass auch die Torte ins Gesamtkonzept passen sollte und fanden nach langer Suche zwei Varianten die wir total toll finden. Unser Favorit geht wieder mehr ins japanische Thema. Ich sag nur: Kraniche, Chrysanthemen, Kimono. Die Ausweichmöglichkeit ist eher etwas schlichter, aber farblich angepasst. Leider haben wir von der Konditorin noch kein endgültiges OK für unsere Traumtorte. Ich hoffe allerdings, dass sie das hinbekommt.

Noch 30 Tage!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: