クリスマスジュエリー ☆   Weihnachtsschmuckstück

 

Wenn ich auf das Jahr 2016 zurückblicke bin ich immer wieder erstaunt und sehr glücklich zu sehen wie viel ich in diesem Jahr genäht habe. Nicht nur für den Puschel, sondern auch Puppensachen, Geschenke und sogar etwas für mich (davon berichte ich euch dann im neuen Jahr). Und da ich so viel noch zu erledigen hatte, habe ich auch erst am Abend vor Weihnachten das Weihnachtskleidchen(-tunika) für den Puschel fertig bekommen.

Eigentlich hatte ich mit der Planung für Weihnachten auch rechtzeitig angefangen und mich schnell für ein Schnittmuster entschieden. Allerdings hatte ich diesen Schnitt noch nicht ausprobiert und so musste erst ein Probeexemplar genäht werden. Nicht von jedem neuen Schnittmuster mache ich erst einen Probelauf. Da ich aber extra neuen Stoff dafür gekauft hatte und diesen ungern „versauen“ wollte, hatte ich mich entschlossen vorab lieber alles zu testen.

Schmuckstück von RosaRosa ist eine Puzzle-Tunika die man beliebig kombinieren kann. Ich habe den Saum etwas verlängert, damit er ein wenig mehr in die Richtung Kleidchen geht. Den ersten Versuch habe ich also (bis auf die Verlängerung) genau nach Anleitung gefertigt. An sich ist es auch gut gelungen, nur da der Puschel etwas Bauch hat, trug der vordere gekräuselte Teil doch sehr auf.Nun hatte ich also meine Probetunika genäht, es war der 16.12. und sie gefiel mir nicht. Also veränderte ich die mittleren Schnittteile vorne und hinten, machte sie schmaler, so das nicht mehr all zu viel zu kräuseln war und schnitt die Teile nochmals zu für ein zweites Probeexemplar. Und siehe da, das gefiel mir mehr.Nachdem ich nur noch die Armlänge etwas angepasst hatte machte ich mich noch am gleichen Tag (18.12.) an die Arbeit für den Zuschnitt der richtigen Stoffe. Und was soll ich sagen, mit Entsetzen stellte ich fest, dass mir das richtige Overlockgarn und das passende Einfassband für mein Vorhaben fehlten. 🙈 Doch dank meiner lieben Nähfreundin Jana hatte ich noch am gleichen Sonntagabend das passende graue Ovigarn leihweise hier zu liegen (nochmals ganz ganz lieben Dank!!😘) Sofort bestellte ich das Einfassband und die Spitzenborte bei StickandStyle.

In den nächsten Tagen arbeitete ich soweit ich konnte vor und als am 20.12. das Einfassband im Briefkasten war, konnte ich die Flügelchen einfassen, nach und nach alles zusammensetzen und am 23.12. schließlich fertigstellen.

Die tollen Lederlabel gibt’s übrigens bei Dortex

Schnitt:

verlinkt bei:

 

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: