Mein neuer Zuschneideplatz

Wir waren bei Ikea. Um ehrlich zu sein ist das schon fast 1 Monat her. Aber hier war einfach so viel los, dass ich erst jetzt dazu komme endlich einen Eintrag darüber zu machen.

Eigentlich hab ich derzeit so viel worüber ich schreiben möchte und könnte, aber irgendwie verzettel ich mich jeden Abend, so dass dann doch kein Beitrag entsteht. 😐

So nun aber wieder zum eigentlichen Thema. . . Ikea…

Ich habe mich wirklich zusammen gerissen und nur die Dinge, die auf meinem Zettel standen gekauft. Drei Kallax Regale in weiß, damit sie zu der Tischplatte passen, die wir noch schnell aus Warnemünde geholt haben. Ach Kleinanzeigen sind eine tolle Erfindung. Zu den Regalen gesellten sich lediglich drei türkisfarbene Stoffboxen und ein kleines Körbchen mit Stoffgemüse.

image

Natürlich musste ich noch am gleichen Abend mit dem Aufbau der Regale anfangen. 🙂 wir Frauen sind aber auch sooooooo ungeduldig

Nachdem dann das dritte Kallax aufgebaut war und ich beim Hasen meine ganze Überzeugungskraft eingesetzt hatte, stellten wir unsere Couch um und die Regale an die vorgesehene Stelle. Tja und wie es leider schon viel zu oft bei uns der Fall war, passte nix. Besser gesagt, es sah überhaupt nicht aus. Das Wohnzimmer wirkte wie abgeschnitten und wir waren uns sofort einig, dass wir unseren Plan über den Haufen werfen mussten. Um kurz vor 23 Uhr saßen wir nun da, mit einer abgerückten Couch, drei großen Regalen, einer Tischplatte von 150×75 cm und schauten uns ratlos an. Nach anfänglichem hin- und herrücken vertagten wir das Ganze auf den nächsten Tag. Viel schlauer waren wir da jedoch auch nicht.

Erst nach vielem messen und ausprobieren konnten wir unsere 2 Tatamimatten und drei Bücherregale in unser Vorhaben optisch integrieren. Um alles passend zu platzieren, musste wir uns allerdings von einem der neu gekauften Regale verabschieden. In der Zwischenzeit hat es aber bereits ein neues liebevolles zu Hause gefunden. Die Tischplatte wurde auf 120 cm gekürzt und et voilà schon passte alles perfekt.

image

Dem Schreibtisch, auf welchem meine Nähmaschine steht, verpasste ich mit einem Wachstuch noch eine neue, wiederstandsfähigere Arbeitsfläche.

image

Endlich mehr Platz für meine Stoffe. Die konnten nämlich nun aus der Schrankwand aus und in die Regale einziehen. Und das Beste, es ist noch Platz für mehr. :mrgreen:

image

image

Demnächst werde ich mir dann noch eine große bzw. größere Schneideunterlage zulegen.

image

Aber auch jetzt macht das Arbeiten am neuen Zuschneidetisch schon sehr viel Spaß.

image

Ich habe daran bereits ein erstes Projekt fertig gestellt.

Ein Faschingskostüm! !

Aber mehr dazu beim nächsten mal. 😄

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: